KREDITKARTEN ACQUIRER

 

Für die Abwicklung von Kreditkartenzahlungen ist ein sog. Kreditkarten-Akzeptanzvertrag erforderlich. Der Payment Provider fungiert ausschließlich als technischer Provider, d.h. der Payment Provider koordiniert ausschliesslich die benötigten Datenströme, damit die jeweiligen Zahlungen bei den entsprechenden Finanzdienstleistern erfolgen können. Für die Durchführung von Kreditkartenzahlungen benötigt ein Händler daher zusätzlich einen Vertrag mit einem Kreditkarten-Acquirer. Dieser ist zumeist Teil des Vertragsangebots des jeweiligen Payment Providers.

Kreditkartenacquirer sind Vertragspartner für die Akzeptanz von Kreditkartenzahlungen. Payment Service Provider haben idR mindestens eine Acquirer-Anbindung, sodass dieser die Kreditkarte als Zahlungsmethode seinen Online-Händlern/Kunden, nach erfolgter Prüfung sowie unterschriebenem Akzeptanzvertrag, anbieten kann. In einigen Fällen, kann es aus Sicht eines Online-Händlers, sinnvoll sein, einen Acquirer direkt, d.h. ohne dazwischenliegenden Payment Service Provider, anzubinden. Acquirer sind prinzipiell für die Gewinnung von zuverlässigen Akzeptanzstellen verantwortliche Banken.

Bei einer Kreditkartentransaktion sind insgesamt fünf verschiedene Partner beteiligt: Neben den Banken (Acquirer und Issuer), den Händlern (= Akzeptanzstellen alias Offline Point Of Sale und Online-Shops) und den Kreditkarteninhabern sind das, als Schnittstelle zu den Händlern, die Payment Service Provider.  Einige der folgenden Finanzdienstleister agieren sowohl als Payment Service Provider sowie als Acquirer.