BITCOIN GEWINNT AN RELEVANZ

Bitcoin (BTC) ist eine virtuelle Geldeinheit und ein weltweit verfügbares dezentrales Zahlungssystem - anders als das derzeitig vorherrschende zentrale FIAT Geldsystem. Geldtransfers werden mithilfe einer speziellen Peer-to-Peer-Anwendung abgewickelt, ohne eine zentrale Abwicklungsstelle, wie im herkömmlichen Bank- / Zahlungsverkehr Die Guthaben der Teilnehmer werden in persönlichen digitalen Brieftaschen (Wallets) gespeichert. Der Wert eines Bitcoins ergibt sich aus Angebot und Nachfrage. Mit zunehmender Nutzung und Akzeptanz im Warenverkehr wird, so die Annahme, auch die Wertschwankung eines Bitcoins abnehmen.

Das Zahlungssystem Bitcoin

Im E-Commerce spielen sog. Cryto-Currencies derzeit noch keine zentrale Rolle, wenngleich mit wachsenden Nutzer- und Akzeptanzzahlen. Einige namhafte Unternehmen und Händler wie z.B. Amazon, Home Depot, Dell, Reddit, Zappos, Ebay/PayPal, Rakuten uvm. akzeptieren Bitcoins bereits als Zahlmethode. Technisch besteht das Zahlungssystem Bitcoin aus einer Datenbank, der sog. Block-Chain, in der alle Bitcoin-Transaktionen gespeichert sind. Grundlage des Bitcoin Zahlungssystems ist ein Peer-to-Peer-Netzwerk, zu dem sich alle teilnehmenden Rechner mithilfe eines Programms, dem Bitcoin Core verbinden. In diesem Bitcoin-Netzwerk werden alle Bitcoin-Transaktionen verzeichnet. Die Block-Chain wird redundant und dezentral auf allen Bitcoin Cores gespeichert und verwaltet und laufend über das Bitcoin-Netzwerk aktualisiert. Um das Bitcoin-System für Zahlungen im Online-Handel nutzen zu können, muss ein Bitcoin Core auf dem "Käufer-Computer" und dem "Verkäufer-Computer" installiert und die Verbindung über das Internet zum Bitcoin-Netzwerk hergestellt werden. Zahlungen finden grundsätzlich an pseudonyme Adressen statt, welche die Software für jeden Teilnehmer beliebig neu erzeugen kann. Eine Identifizierung der Handelspartner ermöglicht Bitcoin nicht. Eine vollständige Anonymität garantiert das System allerdings auch nicht, da die Kette aller Transaktionen öffentlich in der Transaktionsgeschichte verzeichnet wird und eine Verknüpfung von Bitcoin-Adressen mit identifizierenden Informationen prinzipiell möglich ist. Wie bei Zahlungen mit Warengeld, kann eine Bitcoin-Transaktionen nicht widerrufen werden, nachdem sie durch das Netzwerk bestätigt wurde. Die Bestätigung einer Zahlung dauert etwa zehn bis sechzig Minuten, wobei die Bestätigung umso verbindlicher wird, je länger sie zurückliegt, d. h. je mehr neue Blöcke gefunden und bestätigt wurden. Zur Durchführung einer Zahlung kann eine Gebühr abgeführt werden, wobei Zahlungen mit höheren Gebühren bevorzugt bestätigt werden. (Quelle: Wikipedia)

Übersicht Bitcoin Wallets

  • Bitpay
  • Blockchain
  • Coinbase
  • Coinkite
  • Armory
  • Green Address
  • GoCoin
  • CryptoPay
  • BitEasy
  • HiveBit

 

Vorteile von Bitcoin

  • Bitcoin-Netzwerk und Geldtransfer ist frei und unabhängig von Banken, Zahlungsdienstleistern oder staatlichen Regulierungsbehörden.
  • Dezentrales, fehlertolerantes Peer-to-Peer Zahlungskonzept
  • Weltweit, einfach und zugänglich für jeden Menschen, Käufer und Verkäufer gleichermaßen
  • Offene Software (Open-Source), Netzwerk-Verkehr ist offen und transparent und wird automatisch auf Betrug überprüft
  • Zahlungen und Zahlungsempfang sind anonym
  • Transaktionen sind durch die stärkste Verschlüsselungstechnologie geschützt
  • Fälschungssicher durch automatische Überprüfung der Teilnehmer untereinander
  • Schnelle Überweisungen, Überprüfung und Validierung durch das Netzwerk innerhalb von Minuten bis wenigen Stunden
  • Bitcoin-Netz ist durch Peer-to-Peer Konzept frei von Serverausfällen
  • Eigenes und dezentrales Gelderzeugungsverfahren mit festgelegter Rate (max.Bitcoin Anzahl ca. 21 Mio. BTC)
  • Trotz Virtualität, nicht beliebig vermehrbar
  • Persönliche Daten (Name, Adresse, Bankdaten) sind nicht notwendig
  • Bei Transaktionen mit Bitcoins fallen keine bzw. nur sehr niedrige Transaktionsgebühren an

 

Nachteile von Bitcoin

  • Derzeit noch relativ geringe Akzeptanz in der Bevölkerung
  • Zur Schaffung von Bitcoins Rechnerleistung erforderlich
  • Hohe Wertschwankung
  • Fehlende Regulierung 
  • Teilweise schlechtes Image durch Bitcoin Betrügereien oder zweifelhafte Bitcoin Marktplätze (z.B. Silkroad)
Infografik: Top 10 der Kryptowährungen | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista